Infos zu Freiwilligendiensten und Covid-19

Deine Fragen dazu, wie der Freiwilligendienst während der Corona-Pandemie weiter geht, beantworten wir hier! 

Finden die Seminare statt?

Ja, allerdings finden die Seminare bis auf Weiteres als Online-Seminare statt. Genaueres erfahrt ihr von eurer jeweiligen Seminarleitung. 

Meine Einsatzstelle ist geschlossen, was nun?

Das Wichtigste ist aktuell die Gesundheit der Freiwilligen, der Kolleg*innen und der betreuten Personen. Wenn sich die Einsatzstelle entschließt, den Betrieb einzustellen, dann seid ihr freigestellt.

Dies ist dann ein "Fall von h√∂herer Gewalt, der euren Freiwilligendienst objektiv unm√∂glich" macht. Dies bedeutet, dass ihr weder vers√§umte Arbeitszeit nachholen noch zwangsweise Urlaub nehmen m√ľ√üt.

Eine andere Möglichkeit ist, dass ihr an einer anderen Stelle in eurer Einrichtung eingesetzt werdet. 

F√ľr einen solchen anderen Einsatz gelten folgende Mindestvoraussetzungen:

  • Schriftliche Zustimmung der Freiwilligen zu dem erweiterten Einsatz.
  • Schriftliche Zustimmung der Einsatzstelle zum Einsatz der Freiwilligen in dem erweiterten Einsatzbereich.
  • Sicherstellung der umfassenden Versicherung der Freiwilligen im erweiterten Einsatzbereich (insbesondere im Hinblick auf die Unfall- und Haftpflichtversicherung) durch die Einsatzstelle.
  • Information des Bundesamts durch die Einsatzstelle.¬†
  • Bescheinigung √ľber Dauer sowie Art des Einsatzes durch die neue¬†Stelle an die normale Einsatzstelle. Dieser abweichende Einsatz wird dann auch in euer Zeugnis aufgenommen

Besonders wichtig ist dabei noch: Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, m√ľssen auch eure Eltern der Umsetzung zustimmen.¬† Die Einsatzstelle muss auch in der neuen Einsatzstelle die Unfallversicherung und die Haftpflichtversicherung garantieren.¬†

Sollte diese M√∂glichkeit f√ľr euch in Frage kommen, muss eure Einsatzstelle das dem Diakonischen Werk mitteilen. Alle Einsatzstellen haben die entsprechenden Formulare daf√ľr per E-Mail bekommen. Wir leiten diese dann an das Bundesamt weiter.

Wie ist das mit dem Taschengeld, wenn meine Einsatzstelle schließt?

Wenn eure Einsatzstelle den Betrieb einstellt und euch freistellt, muss sie trotzdem weiter euer Taschengeld und eure Sozialversicherungsbeiträge zahlen.

Wie ist das mit den Einsatzstellenbesuchen?

Aktuell machen wir keine persönlichen Einsatzstellenbesuche. Alle "Einsatzstellenbesuche" werden als Videokonferenz oder Telefonat geplant. Nur im Notfall kommen wir ggf. zu einem Krisengespräch zu dir in die Einsatzstelle. 

Wird der Freiwilligendienst √ľberhaupt anerkannt, wenn ich l√§nger nicht zur Arbeit kann, weil die Einsatzstelle geschlossen ist?

Ja, wenn die Einsatzstelle von sich aus schließt oder von den Behörden geschlossen wird, dann gilt das als höhere Gewalt, wie z.B. ein Brandschaden. 

Wie ist das mit anderen Veranstaltungen?

Die Anleitendenkonferenzen werden dieses Jahr als Online-Veranstaltungen angeboten. 

Kann ich meinen Freiwilligendienst verlängern?

Dein Freiwilligendienst kann aufgrund der Corona-Pandemie vorr√ľbergehend auch √ľber 18 Monate hinaus (bis zu 24 Monaten) verl√§ngert werden.

Wenn du daran Interesse hast, melde dich¬†diesbez√ľglich bitte bei deiner Seminarleitung.¬†

Freiwilligendienste Niedersachsen

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Bereich Freiwilligendienste
Ebhardtstraße 3A
30159 Hannover

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Disclaimer | Instagram

 

Bundesministerium f√ľr Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Diakonie in Niedersachsen
Evangelische Freiwilligendienste
Bundesministerium f√ľr Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Seite empfehlen

F√ľllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code