Suche

 

 
A A A
Druckversion

Grundsätzliches zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

25.04.2012
  • FSJ und BFD sind Freiwilligendienste, in denen sich Menschen für das Allgemeinwohl engagieren
  • Die Einsatzzeit beträgt 12 Monate
  • Die Aufgaben für Freiwillige sind ganztägige, praktische  Hilfstätigkeiten in gemeinwohlorientierten Einrichtungen
  • Sie beinhalten 25 Bildungstage mit Seminaren, die größtenteils vom Diakonischen Werk als Träger durchgeführt werden

 

 

FSJ und BFD - Wo ist eigentlich der Unterschied?

 

Das Alter der Freiwilligen

 

  • Das FSJ ist begrenzt auf junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren
  • Im BFD können sich auch Ältere über 27 Jahre engagieren, Mindestalter ist auch für den Bundesfreiwilligendienst 16 Jahre

 

Die Arbeitszeit

 

  • Im Regelfall ist die Arbeitszeit für Freiwillige in Vollzeit
  • Im Programm "BFD ü27" ist auch die Arbeit in Teilzeit möglich
  • Auch bei besonderen Umständen ist die Arbeit in Teilzeit möglich

 

Der Arbeitgeber

 

  • Beim FSJ ist die Einsatzstelle selbst der Arbeitgeber für Freiwillige
  • Beim BFD ist es das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA)

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code