Welcome to Germany!

FSJ und BFD für internationale Freiwillige

Du möchtest das Leben in Deutschland besser kennenlernen?

Du möchtest dich für andere einsetzen?

Du möchtest dich orientieren und dazu lernen?

Dann ist ein Freiwilligendienst in Diakonie und Kirche für dich genau das Richtige!

 

Ein Freiwilligendienst ist eine Bildungs- und Orientierungszeit. Er dauert in der Regel ein Jahr.

Ein Freiwilligendienst kann dir helfen, das Leben in Deutschland besser kennenzulernen.

Gleichzeitig hilfst du Menschen in sozialen Einrichtungen und engagierst dich für die Gesellschaft.

 

Es gibt hier das „Freiwillige Soziale Jahr“ (FSJ) und den „Bundesfreiwilligendienst“ (BFD).

 

Auch du kannst mitmachen und etwas für dich und für andere tun!

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie können wir im Moment leider keine Bewerbung aus dem Ausland akzeptieren! Bitte bewirb dich frühestens ab Oktober 2021 für einen möglichen Start ab Februar 2022.

Kann ich mich aus dem Ausland bewerben oder muss ich schon in Deutschland sein?

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie können wir im Moment leider keine Bewerbung aus dem Ausland akzeptieren! Bitte bewirb dich frühestens ab Oktober 2021 für einen möglichen Start ab Februar 2022.

Wenn du schon in Deutschland bist, z.B. nach einem Au-pair-Jahr oder als geflüchteter Mensch, kannst du dich gerne direkt online bei uns bewerben.

Gibt es Aufnahmevoraussetzungen?

Wir sind offen für alle Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildung und Religionszugehörigkeit.

Der internationale Freiwilligendienst im FSJ oder BFD ist vor allem für junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren. Einige Plätze haben wir auch für ältere Freiwillige (nur BFD).

Für den internationalen Freiwilligendienst brauchst du mindestens ein B1-Deutsch-Zertifikat oder eine Qualifikation auf vergleichbarem Niveau.

Für geflüchtete Freiwillige sind teilweise erste Deutschkenntnisse erforderlich.

Wann kann ich den Freiwilligendienst beginnen?

Für internationale Freiwillige ist normalerweise ein Start jeweils am 1.Februar oder am 1. September möglich. Im Einzelfall sind auch andere Starttermine möglich.

Geflüchtete Freiwillige können in Absprache zu allen anderen Terminen beginnen.

Wo werde ich arbeiten?

Du arbeitest in einem sozialen Arbeitsfeld. Du machst berufliche und persönliche Erfahrungen. Alle unsere Einsatzstellen sind im sozialen Bereich. Du findest hier weitere Informationen zu den Bereichen

Internationale Freiwillige helfen in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung (Behindertenhilfe) oder von älteren Menschen (Altenhilfe).

Geflüchtete Freiwillige helfen zum Beispiel in der Arbeit mit jungen, alten, behinderten, kranken oder geflüchteten Menschen.

 

Ein Freiwilligendienst ist kein Arbeitsverhältnis. Es ist ein Orientierungsjahr.

Was bekomme ich dafür?

Du bekommst eine fachliche Einarbeitung und Begleitung durch feste Ansprechpersonen das ganze Jahr hindurch.

Du verbesserst deine Deutschkenntnisse. Du gehörst zu einem Team und kannst für dich Perspektiven entwickeln.

Du bekommst begleitend Seminare. Hier lernst du andere Freiwillige aus Deutschland und anderen Ländern kennen. Du tauschst Erfahrungen aus und bildest dich weiter zu verschiedenen Themen. Die Themen kannst du mitbestimmen.

Du bekommst ein Taschengeld von mindestens 390,- € / Monat in einer Vollzeitbeschäftigung (ca. 40 Stunden die Woche). Das Taschengeld wird für Geflüchtete auf Leistungen nach AsylbLG angerechnet.

Du wirst in der Kranken-, Unfall-, Renten- und Pflegeversicherung angemeldet. Die Kosten dafür übernehmen die Einsatzstellen.

Du bekommst für das Jahr mindestens 26 Tage Urlaub in einer Vollzeitbeschäftigung.

Am Ende des Freiwilligendienstes bekommst du ein qualifiziertes Arbeitszeugnis.

Wo kann ich wohnen?

Internationale Freiwillige bekommen bei Bedarf eine kostenlose Unterkunft. Das ist ein eigenes Zimmer in einer Wohngemeinschaft (WG) mit anderen Freiwilligen.

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerben kannst du dich nur online über unsere Homepage. Den Link findest du etwas weiter unten.

Das Online-Formular bitte komplett ausfüllen. Schreibe deinen Vornamen (Given name/Prénom/Nombre de pila) und deinen Nachnamen (Surname/Nom/Apellido) in die richtigen Felder des Online-Formulars. Genauso wie es in deinem Reisepass steht.

Bitte sende uns keine andere, schriftliche Bewerbung zu. Wir können deine Bewerbung nur akzeptieren und bearbeiten, wenn du dich online bei uns bewirbst!

Wir suchen nach Möglichkeit eine passende Einsatzstelle für dich aus. Nutze bitte nicht die Stellenbörse und schicke deine Bewerbung auch nicht zu einzelnen Einsatzstellen. Wenn du eine bestimmte Einsatzstelle möchtest, dann sage uns das bitte im Online-Formular (eigenes Formularfeld).

Klick auf Bewerben, dort findest du eine genaue Erklärung und unser Online-Formular. 

Wir freuen uns auf deine Online-Bewerbung!

Melde dich bei uns, wenn du Fragen hast oder die Online-Bewerbung nicht funktioniert.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch Fragen habe?

Mit Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Allgemein unter:

Diakonisches Werk ev. Kirchen in Niedersachsen e.V.

Bereich Freiwilligendienste

Telefon: +49 511 3604 293

E-Mail: fwd-international@diakonie-nds.de

 

Ansprechpartner für internationale Freiwillige:

Herr Bernhard Kreft
Bernhard.kreft@diakonie-nds.de

+49 511 3604 311

 

Ansprechpartnerin für geflüchtete Freiwillige:

Frau Sina Otten

Sina.otten@diakonie-nds.de

+49 511 3604 165

Freiwilligendienste Niedersachsen

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Bereich Freiwilligendienste
Ebhardtstraße 3A
30159 Hannover

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Disclaimer | Instagram

 

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Diakonie in Niedersachsen
Evangelische Freiwilligendienste
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code